Über Uns

Was die Zwölf Knirpse ausmacht

Bei uns geht es familiär zu, das ist uns wichtig. Unsere Erzieher/in nehmen sich Zeit für jedes einzelne Kind. Unser guter Erzieherschlüssel machts möglich! Als Eltern Initiative müssen wir kein Geld in einen Verwaltungsapparat stecken, sondern können es direkt in die Betreuung unserer Kinder investieren. Gleichzeitig gestalten wir Eltern das Kita-Geschehen mit und können so unsere Vorstellungen und Ideen einbringen.

Mehr dazu unter -> Eltern Initiative

Stichpunkte zu unserer Pädagogik:

  Voneinander lernen

Die Kinder werden zusammen in einer Gruppe betreut. So wird schon früh soziales Lernen gefördert. Selbst ausgebildete Kompetenzen der Kinder werden gefördert, indem sie diese an andere Kinder weitergeben.

Selbstbildung durch Anreize

Die Kinder probieren sich u. a. an verschiedenen Lernstationen aus. Dadurch wird der eigene Antrieb der Kinder, sich mit allen Sinnen und lustvoll selbst zu bilden gefördert.

  Klare Strukturen und Abläufe

Verlässliche Strukturen geben den Kindern die Grundlage, auf der sie sich sicher bewegen und Erfahrungen sammeln können.

   Lebendiger Morgenkreis

Er beginnt und endet immer mit gleichem Lied, besteht aus verschiedenen Ritualen, durch die die Aufmerksamkeit der Kinder geweckt und alle Sinne angesprochen werden. Aktive und passive Elemente wechseln sich im Morgenkreis ab. Singen ist den Erziehern sehr wichtig und ein wesentlicher Bestandteil des Morgenkreises.

  Vorbereitung auf die Schule

Ziel der Vorschularbeit ist es, dass sich die Kinder ganzheitlich weiterentwickeln: sozial, emotional, kognitiv und motorisch. Das Lernen soll mit allen Sinnen und in Sinneszusammenhängen geschehen. Die Kinder haben Zeit, sich auszuprobieren, sich auf verschlungene Pfade zu begeben und hetzen nicht durch Angebote. Nach dem Motto „über die Hände zum Denken kommen“ erarbeiten sich die Kinder viele Erkenntnisse mit Materialien und schulen gleichzeitig mehrere Fertigkeiten. So trainieren sie beispiesweise
ihre Hand-Auge-Koordination und ihre Feinmotorik, wenn sie mit zwei Pinseln malen.
Für die Vorschularbeit greifen die Erzieherinnen auf verschiedene pädagogische Ansätze zurück, orientiert am Berliner Bildungsprogramm.

  Frische Luft steht ganz oben auf der Tagesordnung.

In unserem 750 qm großen Abenteuergarten warten zahlreiche Möglichkeiten auf die Kinder. An manchen Tagen reiten wilde Prinzessinnen weit hinten durchs Gebüsch; Forscher beobachten Nacktschnecken im Gemüsebeet, Laufradvirtuosen trauen sich ans Fahrrad; Meerjungfrauen hängen schweinebaumelnd am Reck…

  Jede Menge Aktivitäten

Die Erzieher/-in gehen mit den Kindern gern und häufig in den Wald, zu den Tieren nach Düppel, in die Domäne Dahlem, ins Museum oder ins Theater. Die Woche beginnt mit einer Turnstunde.

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave